untitled-1-copy

Die Kunst und die Wissenschaft der Bewegungen
Wenn wir eine Bewegung machen, oder wenn wir uns darauf vorbereiten, sie auszuführen, erschaffen wir einen Raum, und in dieser Raum verdichtet sich die Zeit. Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft, alles vereint sich in diesem Raum, und die Natur des Archetyps der Bewegung an sich, manche nennen ihn Engel, erscheint. Dies erschafft eine Präsenz, eine besondere Dichte, die man auf vielfältige Weise spüren kann.
I.Laohre

logo_all100